Navigationsmenüs (Musterschule)

Nachrichten

Zurück

10. August 2018

Marienschule startet wieder vierzügig ins neue Schuljahr

Erster Schultag der neuen 5. Klassen an der Oberschule

 

Bereits zum fünften Mal wurden am Freitag 110 Mädchen und Jungen an der Oberschule Marienschule Cloppenburg im 5.Jahrgang im Projekt Schule eingeschult, die wiederum auf vier Klassen verteilt werden. Bei dieser Schulform handelt es sich um eine Schule mit Ganztagesangebot und fächerverbindendem Unterricht. Hausgaben werden nicht aufgegeben. Die Schüler/innen arbeiten selbstständig unter Aufsicht an ihren Wochenplänen. Die Bücher bleiben in der Schule, dürfen aber auch mitgenommen werden.

Vorausgegangen war der Einschulungsfeier ein Festgottesdienst in der St. Josef-Kirche, zu dem die ganze Schulgemeinschaft sowie Eltern gekommen waren. Die St. Josef-Kirche war so gut besucht, dass sogar rund um den Altarbereich Jugendliche auf dem Fußboden saßen. „Alles neu -und was brauchst du dafür?“ hieß der Leitgedanke dieses Gottesdienstes, den Christa Mowka mit Schülern gestaltete hatte. Dabei standen die biblische Geschichte von Noah, der Sintflut und seiner Arche sowie ein Bild mit einem Regenbogen und einer Taube im Mittelpunkt. Kaplan Michael Bohne freute sich, erstmalig die neuen 5er begrüßen zu dürfen und ging auf den Regenbogen ein, den er als Zeichen für einen Neuanfang wertete und dafür, dass Gott es gut mit den Menschen meint und immer an ihrer Seite stehen will. Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6 verlasen dann formulierte Glückwünsche und legten kleine Symbole als Geschenke unter den Regenbogen.

Im Anschluss daran wurden in der Mensa der Schule während eines kleinen Rahmenprogramms die neuen Kinder mit deren Eltern von Oberschuldirektorin C. Döpke herzlich willkommen geheißen. Nach einem musikalischen Gruß mit dem Dschungelbuchlied „Versuchs mal mit Gemütlichkeit“ informierte Simone Hegger-Flatken über den Ablauf der kommenden Tage, in denen die Schülerinnen und Schüler die Schule kennenlernen sollen, um sich dort zurechtzufinden und wohlzufühlen. Nach einem weiteren Musikstück der Schulband wurden dann die Klassen eingeteilt. Mit den neuen Klassen- und Co-Klassenlehrern Frauke Gerdes und Theresia Varnhorn, Mike Steinkamp und Simone Hegger-Flatken, Stefanie Casagrande-Spark und Dr. Meike Hömme sowie Maria Pagenstert und Reinhold Wedemeyer und den Schülerpaten ging es dann in die Schule, um den neuen Klassenraum kennen zu lernen und erste organisatorische Dinge zu erledigen. Die Schülerpaten führten die „Neulinge“ danach noch durch das Schulgebäude und zeigten ihnen wichtige Anlaufstellen. Während dieser Zeit konnten sich die Eltern bei Gebäck und Kaffee/Tee austauschen.