Aktuelle Seite: Start > Realschulzweig > Kann ein Landwirt auch Urlaub machen?

Kann ein Landwirt auch Urlaub machen?

Bauernhof
Klasse 5cR der Marienschule besucht den Bauernhof Schürmann in Resthausen.

Außerschulisches  Lernen bereichert den Unterricht. Im Rahmen des Erdkundeunterrichts besuchte die Klasse 5cR der Oberschule Marienschule Cloppenburg im Rahmen der Unterrichtseinheit „Leben und Wirtschaften in Niedersachsen“ einen Bauernhof, um  herauszufinden, wie Nahrungsmittel erzeugt werden und wie die Familie auf dem Hof lebt und arbeitet.

Pünktlich um 8.00 Uhr machten sich alle 28  Schülerinnen und Schüler unter Begleitung unserer Fachlehrerein Marianne Niehaus und unseres Klassenlehrers Manfred Nienaber mit dem Fahrrad auf den Weg. Eine Pause wurde beim „Dicken Stein“, einem Riesenfindling von 125 Tonnen Gewicht, in Ambühren gemacht. Nach etwa zehn Kilometern Fahrt erreichten wir dann endlich den Bauernhof der Familie unseres Mitschülers Bernhard Schürmann in Resthausen.

Zuerst erzählte uns der Opa Bernhard Schürmann auf Platt die Geschichte des Jahrhunderte alten Hofes. Danach gab uns der Papa unseres Mitschülers viele Informationen über den Hof. In einzelnen Gruppen hatten wir viele Fragen vorbereitet: Wie groß ist die Fläche des Hofes? Wann beginnt die Arbeit morgens? Welche Tätigkeiten müssen jeden Tag ausgeführt werden? Wie erlernt man den Beruf des Landwirtes und welche Fähigkeiten und Interessen muss man haben? Kann ein Landwirt auch Urlaub machen? Diese und noch viele Fragen mehr beantwortete Bernhard  Schürmann mit großer Geduld.

Eine Maschine, die einen Strohballen im Stall verteilen kann, wurde uns anschließend gezeigt.

Mit dem Fahrrad ging es dann weiter zu einem der Putenställe. Viele Spaß hatten wir beim Anziehen der viel zu großen Overalls. Als alle fertig waren, mussten wir durch ein Desinfektionsbad gehen und uns auch die Hände desinfizieren, um die sieben Wochen alten Puten sehen zu können. Im Stall erfuhren wir alles über die Aufzucht der Puten: Heizung/Kühlung, Futter, mögliche Krankeiten, Einstreu von Stroh  usw.

Zurück auf dem Hof bekamen alle noch zur Stärkung Muffins und ein Trinkpäckchen für die Heimfahrt. In der Schule haben wir in der sechsten Stunde unsere Informationen auf Plakaten festgehalten.

Am Ende des Schultages waren die Schüler der Meinung: „Solche Schultage dürfte es öfter geben.“

Der Bericht wurde von den Schülerinnen Marie Böckmann, Wiebke Ellmann, Anna Hoppe und Pia Koopmeiners zusammengestellt.

Aktuelle Seite: Start > Realschulzweig > Kann ein Landwirt auch Urlaub machen?