Aktuelle Seite: Start > Realschulzweig > Fächer / Aktionen > Darstellendes Spiel > Eltern auf Probe sein

Eltern auf Probe sein

Auch am Freitag waren Inge Jünger-Zobel und Agnes Sandmann vom SKF Cloppenburg wieder mit dem Angebot „Babyzeit“ zu Gast in unserer Schule. 11 Mädchen und 2 Jungen hatten sich bereit erklärt, für ein Wochenende Eltern zu spielen und sich um ein computergesteuertes Baby zu kümmern. Diese Aufgabe kann nicht auf andere Familienmitglieder bzw. Freunde übertragen werden, da die „jungen Eltern“ mit einem ID ausgestattet werden, welches am Handgelenk befestigt wird. Füttern, aufstoßen lassen, wickeln, wiegen und beruhigen gehören zum täglichen Ablauf. Auch kurze Nächte und der Verzicht auf Party und andere Freizeitaktivitäten gehören dazu.

Sinn und Zweck dieses Projekts ist, zu erfahren welche Verantwortung für ein Baby aufgebracht werden muss und das dies auch Verzicht auf das eigene Freizeitverhalten bedeutet.

U.a. soll auch gerade bei jungen Eltern der Kindesvernachlässigung und Überforderung vorgebeugt werden.

Aktuelle Seite: Start > Realschulzweig > Fächer / Aktionen > Darstellendes Spiel > Eltern auf Probe sein