Aktuelle Seite: Start > Realschulzweig > Fächer / Aktionen > Darstellendes Spiel > Prävention Achtung Auto

Prävention Achtung Auto

Bremsen und sofort stehen - gibt es das?

Bereits einen festen Platz im Präventionskonzept der Marienschule hat das bundesweite Verkehrssicherheitsprogramm „Aktion Auto“, welches vom ADAC kostenfrei an Schulen durchgeführt wird. Heute, am 23.08.2016, hat der Automobilclub sein Programm den Schülerinnen und Schülern der vier Klassen des Jahrgangs 5 unserer Schule vorgestellt. Mit diesem Programm, werden gezielt Zehn- bis Zwölfjährige angesprochen. da sie jetzt auch alleine schon weitere Strecken im Alltag des Straßenverkehrs zurücklegen und zu besonders spontanem Verhalten im Straßenverkehr neigen. Die verschiedenen Übungen dienen dazu, die Schüler für den Reaktions- und Bremsweg von Fahrzeugen zu sensibilisieren, um so Gefahren im Straßenverkehr vorzubeugen. Vielen jungen Verkehrsteilnehmern ist nicht bewusst, dass auch das Auto nicht auf der Stelle anhalten kann. Dieses machte Verkehrstrainer und Fahrlehrer Jürgen Wulf den Jugendlichen klar. Er ließ sie zunächst ihren eigenen „Bremsweg“ einschätzen. So lautete die Aufgabe, zu einer Ziellinie zu laufen und abrupt stehen zu bleiben. Die Schüler merken schnell, dass auch sie nicht auf der Stelle anhalten können und dieses ein Fahrzeug somit auch nicht kann.

Ein besonderes Highlight war, zusammen mit dem ADAC-Experten hinterm Steuer eine Vollbremsung zu erleben. So ließ sich der aus Reaktions- und Bremsweg rechnerisch ermittelbare Anhalteweg von Fahrzeugen erklären.

 

Aktuelle Seite: Start > Realschulzweig > Fächer / Aktionen > Darstellendes Spiel > Prävention Achtung Auto